Flugmedizin

Fliegerärztliche Untersuchungen für Piloten und flugbegleitendes Personal /Cabin Crew

Fliegerärztliche Untersuchungen

für Piloten flugbegleitendes Personal /Cabin Crew

Ich bin ein erfahrener Fliegerarzt (AME engl: Authorised Medical Examiner) und selbst leidenschaftlicher Pilot. Ich biete Untersuchungen in den Klassen: Klasse I – ATPL und CPL, Klasse II – PPL und LAPL an.
Auch die Cockpitbesatzung, das Kabinenpersonal und Privatpiloten können bei mir ihr Medical erhalten.
Die Untersuchungen führe ich für Berufspiloten (Klasse 1) , Privatpiloten (Klasse 2 bzw. LAPL) und die Cabin Crew in meinen Praxisräumen, in der Fichtestr. 25 – 10967 Berlin durch.

Ihr AME 1 für Piloten der Klassen 1 und 2 in Berlin & Brandeburg

Dr. med. Christian Schelske

Eine Fliegerärztliche Tauglichkeitsuntersuchung ( Flugtauglichkeit ) kann bei Bewerbern für oder Inhabern von Lizenzen für Luftfahrzeugführer nur durch einen Fliegerarzt entsprechend den amtlichen Tauglichkeitsrichtlinien durchgeführt werden. Diese amtlich anerkannten flugmedizinischen Sachverständigen findet man in Deutschland entweder in einem der acht Aeromedical Center (AeMC) oder in fliegerärztlichen Untersuchungsstellen der Klassen 1 und 2.

Ziel der Untersuchung ist die Klärung, ob der Untersuchte Flugtauglichkeit besitzt. Ist dem so, kann ein fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis ausgestellt werden. Dieses wiederum berechtigt den Inhaber zur Wahrnehmung der Rechte aus seiner Lizenz für Luftfahrzeugführer.

Im Rahmen einer fliegerärztlichen Tauglichkeitsuntersuchung werden in Deutschland neben Vorgeschichte und der körperlichen Untersuchung apparative sowie Blut- und Urinuntersuchungen durchgeführt. Der Mindestumfang der Untersuchungen ist gesetzlich vorgeschrieben und kann bei vorliegender Indikation durch den Fliegerarzt erweitert werden..

Pilot-fliegerarzt-berlin-dr-med-christian-schelske-flugarzt

Medical Anforderungen

Um ein Flugzeug fliegen zu dürfen, egal ob Sportflugzeug oder Verkehrsflugzeug wird mehr als eine Pilotenlizenz verlangt.

Es müssen auch die Anforderungen Medical Class 1 oder 2 erfüllt und nachgewiesen werden. Diese Feststellung der medizinischen Tauglichkeit wird in meiner Praxis durchgeführt. Für das Fliegen eines Sport- oder Segelflugzeug reichen die Erfüllung der Anforderungen des Medical Class 2 aus, welches weniger restriktiv ist. Wer allerdings ein Verkehrsflugzeug führen will bzw. kommerziell Flugzeuge oder Hubschrauber fliegen will, muss die Medical Class 1 Anforderung erfüllen.

Tauglichkeitszeugnis Klasse I – ATPL und CPL | Nachuntersuchung

Airline Transport Pilot License und Commercial Pilot License
Nachuntersuchung für Verkehrsflugzeugführer, Verkehrshubschrauberführer, Berufsflugzeugführer, Berufshubschrauberführer entsprechend der Durchführungsverordnung (EU) 2019/27 und Acceptable Means of Compliance (AMC) and Guidance Material (GM)

Die Erstuntersuchung der Klasse 1 muss in einem flugmedizinischen Zentrum (Aeromedical Center AMC) durchgeführt werden.

Verlängerungsuntersuchung

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
• Personalausweis oder Reisepass
• Brillenträger, die Brille und den Brillenpass und/oder den letzten Augenärztlichen Befund
• Ihr letztes Medical
• Ihre seit der letzten Untersuchung geflogenen Flugstunden

Falls Sie Auflagen oder Einschränkungen im letzten Medical eingetragen haben, vergessen Sie nicht die entsprechenden Dokumente und Befunde mitzubringen.

Folgende Untersuchungen werden im Allgemeinen bei einer Verlängerungsuntersuchung durchgeführt:
• Ruhe-EKG
• vollständige körperliche Untersuchung durch den Fliegerarzt
• Gewichtsbestimmung, Grössenbestimmung
• Blutdruckmessung
• Laboruntersuchung (Blutentnahme)
• Lungenfunktion
• Urinuntersuchung
• Audiometrie (<40 alle 5 Jahre; >40 alle 2 Jahre)
Zusätzliche Untersuchungen können bei gegebener Indikation notwendig sein oder sind entsprechend der Auflagen im Medical regelmäßig durchzuführen:
• Augenärztliche Untersuchung
• HNO-Untersuchung

Gültigkeitsdauer der Tauglichkeitsuntersuchung Klasse 1:
12 Monate bis zur Vollendung des 60igsten Lebensjahres
6 Monate ab Vollendung des 60igsten Lebensjahres
6 Monate ab Vollendung des 40igsten Lebensjahres bei gewerbsmäßigen Betrieb auf Luftfahrzeugen,
die nur mit einem Piloten betrieben werden.

Verweisung

Wird bei der Tauglichkeitsuntersuchung festgestellt, dass die Mindeststandards nicht erfüllt sind, erfolgt eine Verweisung an das Luftfahrt-Bundesamt mit nach Möglichkeit allen die Entscheidungsfindung durch die Behörde beschleunigenden Informationen und entscheidungsrelevanten Befunden.Die Entscheidung über die Tauglichkeit sowie im positiven Fall die Ausstellung eines Tauglichkeitszeugnisses kommt vom Luftfahrt-Bundesamt.

Tauglichkeitszeugnis Klasse II | Erstuntersuchung und Nachuntersuchung

Für Privatflugzeugführer, Segelflugzeugführer, Freiballonführer, Privathubschrauberführer
Erstuntersuchung und Nachuntersuchung entsprechend der Durchführungsverordnung (EU) 2019/27 und Acceptable Means of Compliance (AMC) and Guidance Material (GM)

Erstuntersuchung

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
• Reisepass oder Personalausweis
• Brillenträger: die Brille und den Brillenpass und/oder den letzten Augenärztlichen Befund

Folgende Untersuchungen werden im Allgemeinen bei einer
Erstuntersuchung durchgeführt:
• Ruhe-EKG
• vollständige körperliche Untersuchung durch den Fliegerarzt
• Gewichtsbestimmung, Größenbestimmung
• Blutdruckmessung
• Lungenfunktion
• Urinuntersuchung
•Audiometrie (<40 alle 5 Jahre; >40 alle 2 Jahre)
Zusätzliche Untersuchungen können bei gegebener Indikation notwendig sein:
•Augenärztliche Untersuchung
• HNO-Untersuchung

Verlängerungsuntersuchung

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
• Reisepass oder Personalausweis
• Brillenträger: die Brille und den Brillenpass und/oder den letzten Augenärztlichen Befund
• Ihr letztes Medical
• Ihre seit der letzten Untersuchung geflogenen Flugstunden
Falls Sie Auflagen oder Einschränkungen im letzten Medical eingetragen haben, vergessen Sie nicht die entsprechenden Befunde mitzubringen.

Folgende Untersuchungen werden im Allgemeinen bei einer Verlängerungsuntersuchung durchgeführt:
• EKG
• vollständige körperliche Untersuchung durch den Fliegerarzt
• Gewichtsbestimmung, Grössenbestimmung
• Blutdruckmessung
• Lungenfunktion
• Urinuntersuchung
• Audiometrie (<40 alle 5 Jahre; >40 alle 2 Jahre)
Zusätzliche Untersuchungen können bei gegebener Indikation notwendig sein:
• Augenärztliche Untersuchung
• HNO-Untersuchung

Gültigkeitsdauer der Tauglichkeitsuntersuchung Klasse 2:
60 Monate bis zur Vollendung des 40igsten Lebensjahres
24 Monate bis zur Vollendung des 50igsten Lebensjahres
12 Monate ab zur Vollendung des 50igsten Lebensjahres
Konsultation

Wird bei der Tauglichkeitsuntersuchung festgestellt, dass die Mindeststandards nicht erfüllt sind, erfolgt eine Konsultation. Das Luftfahrt-Bundesamt erhält alle die Entscheidungsfindung beschleunigenden Informationen und entscheidungsrelevante Befunde einschließlich meines Vorschlages in Form eines Auflagenblattes. Die Zustimmung der Behörde muss abgewartet werden.

Tauglichkeitszeugnis Klasse LAPL | Erstuntersuchung und Nachuntersuchung

Tauglichkeitszeugnis Klasse LAPL für Inhaber einer LAPL-Lizenz
Erstuntersuchung und Nachuntersuchung entsprechend der Durchführungsverordnung (EU) 2019/27 und
Acceptable Means of Compliance (AMC) and Guidance Material (GM)

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
• Personalausweis oder Reisepass
• Brillenträger: die Brille und den Brillenpass und/oder den letzten Augenärztlichen Befund
• Ihr letztes Medical
• Ihre seit der letzten Untersuchung geflogenen Flugstunden
Falls Sie Auflagen oder Einschränkungen im letzten Medical eingetragen haben, vergessen Sie nicht die entsprechenden Befunde mitzubringen.

Folgende Untersuchungen werden im Allgemeinen bei einer Erstuntersuchung und Nachuntersuchung durchgeführt:
• Ruhe-EKG
• vollständige körperliche Untersuchung durch den Fliegerarzt
• Gewichtsbestimmung, Größenbestimmung
• Blutdruckmessung
• Lungenfunktion
• Urinuntersuchung
Zusätzliche Untersuchungen können bei gegebener Indikation notwendig sein:
• Augenärztliche Untersuchung
• HNO-Untersuchung

Gültigkeitsdauer der Tauglichkeitsuntersuchung LAPL:
24 Monate

Tauglichkeitszeugnis für Flugbegleitendes Personal /Cabin Crew

Erstuntersuchung und Nachuntersuchung entsprechend der Durchführungsverordnung (EU) 2019/27 und
Acceptable Means of Compliance (AMC) and Guidance Material (GM)

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
• Personalausweis oder Reisepass
• Brillenträger: die Brille und den Brillenpass und/oder den letzten Augenärztlichen Befund
• Ihr letztes Medical
• Impfausweis

Folgende Untersuchungen werden im Allgemeinen bei einer Verlängerungsuntersuchung durchgeführt: 

  • Ruhe-EKG
  • Vollständige körperliche Untersuchung durch den Fliegerarzt
  • Gewichtsbestimmung
  • Größenbestimmung
  • Blutdruckmessung
  • ggf Lungenfunktion
  • Laboruntersuchung Blut und Urin
  • Untersuchung der Augen und des Gehörs

Die Untersuchung dient im Wesentlichen der Dokumentation des Gesundheitszustandes der Flugbegleiter. Berufsbedingte Gesundheitsrisiken sollen frühzeitig erkannt werden.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin  online…