Verkehrsmedizin

Beratung & Behandlung

Das kann ich für Sie tun!

 

Tauglichkeitsuntersuchungen für Berufskraftfahrer

Berufskraftfahrer, die Taxis, Busse oder LKWs fahren, müssen über einen guten allgemeinen Gesundheitszustand verfügen und dürfen keine schweren gesundheitlichen Störungen aufweisen. Um dies nachzuweisen, müssen gemäß Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) vor der Erteilung und zur Verlängerung von diversen Fahrerlaubnissen für LKWs sowie für die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung verschiedenen Untersuchungen zur Feststellung der Fahreignung durchgeführt werden.

Führerscheinklassen A, A1, B, BE, M, L und T

Für die Führerscheinklassen A, A1, B, BE, M, L und T (PKW, Motorrad, Zug- und Arbeitsmaschinen) ist lediglich ein Sehtest erforderlich. Die Anforderung an die zentrale Tagessehschärfe liegt in diesen Klassen bei 70% Sehkraft für jedes Auge.

Für die Führerscheinklassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E…

… sowie bei der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung ist eine ärztliche Untersuchung zur Fahreignung und eine komplexe Augenuntersuchung erforderlich. Bei dieser wird eine zentrale Tages-Sehschärfe von 100% beim besseren und von 80% beim schlechteren Auge verlangt. Zusätzlich werden das Farbsehen, das Stereosehen und das Gesichtsfeld geprüft.

Bei Erstbewerbern für die Führerscheine D, D1, D1E

Bei Erstbewerbern für die Führerscheine D, D1, D1E (Bus) und die Fahrgastbeförderung müssen zusätzlich besondere Anforderungen an Belastbarkeit, Konzentrationsleistung, Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit erfüllt werden. Diese sind mit einem standardisierten Testverfahren, Psychometrie genannt zu prüfen. Danach gilt diese Anforderung auch bei der Verlängerung der Fahrerlaubnis D, D1, D1E ab dem vollendeten 50. Lebensjahr und bei Verlängerung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung ab dem vollendeten 60. Lebensjahr.

In allen Fällen, in denen sich bei der Untersuchung medizinische Zweifeln an der Eignung (z.B. besonderen Erkrankungen oder Behinderungen) ergeben, ist zusätzlich ein Gutachten von einem verkehrsmedizinisch qualifizierten Arzt erforderlich.

Für die Sicherheit im Beruf

Verantwortungsvolle Berufe

DER PROFI-CHECK FÜR BERUFSKRAFTFAHRER
Als Berufskraftfahrer müssen Sie mehr leisten: schneller reagieren, sicherer und flexibler fahren, Risiken besser einschätzen, wachsam und belastbar sein. Wer weiß das besser als Sie!
Während LKW-Fahrer nur eine allgemeine ärztliche Untersuchung (FeV 5.1 (1)) sowie eine Untersuchung des Sehvermögens (FeV 6.2 (3)) nachweisen müssen, benötigen Fahrgastbeförderer (Bus, Taxi, Krankenwagen) einen zusätzlichen Test sowie ein Gutachten über die speziellen psychischen Leistungsvoraussetzungen (FeV 5.2 (2)).

Taxifahrer & Chaufeure

LKW-Berufskraftfahrer

Bus / Fahrgastbeförderung

Zug- und Arbeitsmaschinen

Gesunde Mitarbeiter,
gesundes Unternehmen

Ziel meiner arbeitsmedizinischen Untersuchungen ist es, Gesundheit und Leistungsfähigkeit immer im Blick zu haben und zu erhalten. Eignungs- und Vorsorgeuntersuchungen auf gesetzlicher und freiwilliger Basis erhalten gleichermaßen die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Personals und der Geschäftsleitung.

Jede Untersuchung erfolgt nach den gesetzlichen Vorschriften und nach dem dafür vorgeschriebenen Untersuchungsdesign. In meiner Praxis und in Zusammenarbeit mit meinem Ärzte-Team biete ich darüber hinaus verschiedene Untersuchungen an.

Vereinbaren Sie Ihren Termin

Ich freue mich auf Ihren Besuch

Die persönliche und individuelle Betreuung meiner Patienten steht bei mir immer im Mittelpunkt.